Artikel

Rezept Yakitori / Yakitofu (mit Huhn oder Tofu)

Heute stellen wir euch ein einfaches Rezept für Yakitori vor, ein gegrillter oder gebratener Hühnerfleisch-Lauch-Spieß mit süßlicher Sojasauce. Natürlich könnt ihr das Fleisch auch durch festen, gut abgetropften und leicht gepressten Tofu ersetzen.

Insgesamt ist die Sauce für ca. 800 g Hühnerfleisch gedacht, welches ihr in mundgerechte Stücke bzw. Würfel schneidet. Traditionell wird in Japan übrigens nicht Hühnerbrust genommen, sondern z.B. Schenkelfleisch, welches saftig und zart ist.

Ihr benötigt:
Bambusspieße, diese vor der Benutzung für ca. 10 Minuten in Wasser weichen lassen, damit sie euch nicht verbrennen
Frühlingslauch, schneidet sie ungefähr in die Breite in der eure Fleisch- oder Tofuwürfel sind
Hühnchenfleisch oder festen Tofu, in mundgerechten Stücken oder Würfeln

Yakitorisauce:
120 ml Sojasauce
120 ml Mirin
50 ml Sake
50 ml Wasser
6 g brauner Zucker

Zubereitung der Sauce:
Alle Zutaten aufkochen und leicht eindicken lassen, am besten in 2 Portionen aufteilen (eine zum Bestreichen der noch rohen Spieße, die andere Portion zum beträufeln auf dem Teller).

Yakitori zubereiten:
Fleisch oder Tofu abwechselnd mit dem Lauch aufspießen und in heißem Öl anbraten, dabei immer wieder mit Sauce bestreichen und wenden, bis sie gar sind.
Am Ende, wenn das Fleisch gar ist, den Rest Sauce darüber geben oder auf dem Teller darüber träufeln.

Folgende Zutaten könnt ihr dafür bei uns kaufen:

Sojasauce, Mirin, Kochsake

Sojasauce, Mirin, Kochsake

Sojasauce, Mirin, Kochsake